Laden...
Paare 2017-12-01T21:50:29+00:00

Wir leben in einer Zeit, wo die sexuellen Prägungen die natürlichen Kreisläufe zwischen Geben und Nehmen von Mann und Frau stören. Diese Prägungen geschehen durch eine Konditionierung, die bereits seit Jahrzehnten anhält und die dem männlichen Prinzip entspringt und für zielorientierte Orgasmen sorgt. Es gibt einen Trend, der darauf hindeutet, dass sich immer mehr Frauen diesem männlichen Prinzip anschließen. Sie fordern sexuelle Aktivitäten, die nichts mit der eigentlichen rezeptiven Art des Frau-Seins zu tun haben. Ich glaube, dass Frauen dies aus dem Mangel heraus, sich nicht wirklich intensiv mit sich zu beschäftigen, tun und dem männlichen Prinzip hinterhereifern. Hierin liegt meines Erachtens nach der Grund, für die meist nach einigen Jahren entstehende sexuelle Frustration. Meist dann, wenn alle Techniken und alles Neue mehrfach ausprobiert wurden und man keinen Reiz mehr verspürt, wenn es langweilig geworden ist, weil es keine neuen Ideen mehr gibt, was man noch miteinander tun könnte. Einige finden sich dann damit ab, dass es keinen Sex mehr gibt und andere suchen sich neue Liebschaften oder Partner. Doch das wäre nicht nötig, wenn wir lernen, unsere Unterschiede wieder wertzuschätzen und zu unserer Essenz zurückkehren. Sowohl der Mann, als auch die Frau sind hier gefragt, den jeweils individuellen Weg zu gehen, um die eigene Energie wieder in Gang zu setzen und in ein natürliches Fließen zu kommen. Männer dürfen ihren Herzraum wieder beleben und sich mit den verborgenen Themen beschäftigen, warum sie sich emotional verschlossen haben, nicht mehr wirklich fühlen, auch wenn das eigene Ego meistens meint, man fühle genug. Und Frauen dürfen ihren Schoßraum entdecken und sich den vielen oft kollektiven Themen der Schuld und Scham stellen. Wenn Mann und Frau sich gemeinsam auf diese Entdeckungsreise der Persönlichkeitsentwicklung begeben, so können beide als Individuum und auch als Paar nur gewinnen. Das ist meine tiefe Überzeugung.

Aus der tantrischen Bewegung heraus wissen wir, dass Mann und Frau energetisch entgegengesetzt gepolt sind und es ein Fest für beide Seiten wird, wenn beide lernen, sich dieser Pole bewusst zu sein und einen energetischen Kreislauf erschaffen, der ihnen neue Türen öffnen kann. Der Mann stellt dabei die dynamische Kraft dar, seine Energie fließt vom Herzen hinab in seinem Schoß und durch die Frau hinauf in ihr Herz um von dort in sein Herz zu fließen. Beide nähren sich mit der unterschiedlichen Energie dadurch gegenseitig. Deshalb ist es auch so wichtig, dass der Mann seine Herzwunden heilt, um an diesem Pol rezeptiv zu werden für die liebende Herzenergie der Frau und die Frau muss ihren Schoß heilen, um ihn wieder empfänglich werden zu lassen für die liebesgetränkte Energie des Mannes. Für dieses gemeinsame Erblühen sind beide Seiten aufgefordert, den individuellen Weg zu gehen und dies zu ermöglichen.

Ich erlebe immer wieder Paare, die den jeweils anderen zu mir schicken, damit dieser endlich seine Themen angeht, damit der Sex bestenfalls so wird, wie die eine Hälfte von beiden es für „richtig“ hält. Ich kann Ihnen garantieren, dass das nie und nimmer funktionieren wird. Entweder gehen beide den Weg der Entwicklung oder keiner und alles bleibt beim Alten. Sie können dann den jeweiligen Partner wechseln, das Thema nehmen sie jedoch mit und es wird früher oder später wieder an die Tür klopfen. Ein altes unbewusstes Thema in neuer Verpackung wiederholt sich so oft, bis es transformiert wird. Wir sprechen von einer „Generation der Beziehungsunfähigkeit“ und nehmen dies bereit hin. Dadurch  wird jedoch auch die Eigenverantwortung abgegeben und der Kreislauf nicht durchbrochen.

Ein weiterer wichtiger Eckpfeiler dieses gemeinsamen Weges ist es, zu verstehen, dass es bei einer Vereinigung nicht um Stimulation geht, sondern viel mehr um Präsenz. Stimulation und Aktion verhindern das Gewahrsamsein. Wahre Verbindung, energetisches Fließen und Intimität entspringen aus der Stille, dem Präsentsein im Hier und Jetzt. Darin liegt der kleine, aber feine Unterschied, ob wir Gourmet-Sex haben oder einfach nur einen Gipfel-Orgasmus ansteuern, der, zwischenzeitlich wissenschaftlich belegt, für Trennung sorgt. Die Gehirnforschung hat vor einigen Jahren entdeckt, dass bei einem konventionellen Orgasmus Chemikalien freigesetzt werden, die eine „trennende Wirkung“ haben. Dies bedeutet Rückzug vom Partner, Kontaktverlust und sich abgetrennt fühlen. Was dazu führt, dass wir danach wieder unseren gewohnten Mustern der Kompensation nachgehen, bis der „Druck“ wieder steigt und wir der nächsten sexuellen Entladung entgegenfiebern. Und so setzt ein Kreislauf ein, den Osho als „Benutzung (Objektivierung) des Partners“ bezeichnet. All das inszeniert unser geschicktes Ego, um bloß nichts verändern zu müssen, denn es fürchtet immer um seinen Tod. Dabei gibt es so viel zu gewinnen, wenn wir uns zunächst uns selbst und unseren unbewussten Themen stellen, die überhaupt erst zu all dem geführt haben, was wir heute „Normalität“ nennen.

Mein Ziel ist es, Paare in Liebe, Verbundenheit, Nähe, Intimität und Vertrauen zu bringen und es gibt dafür viele Übungen, Coachings und Kurse. Sprechen Sie mich doch gerne darauf an. Wir sind sexuelle Wesen, wir sind sexueller Natur. Wir sind alle aus einem sexuellen Akt entstanden. Viele Menschen haben diese erfreuliche Tatsache, dass wir alle sexueller Natur sind, vergessen.

SEXUAL-COACHING

Berührungs-Coaching

Körperarbeit

Sexual-Coaching

Kognitiv, für alle Themen rund um die Sexualität


100 Minuten / 200 Euro

Termin vereinbaren

Sexuelle Partner-Kommunikation


100 Minuten / 200 Euro

Termin vereinbaren

Sexual-Coaching

In Verbindung mit unterstützenden Elementen aus der Körperarbeit (Atem, Bewegung, Stimme, Yoga, Achtsamkeit, Entspannung, Meditation)


2,5 Stunden / 300 Euro

Termin vereinbaren

Paar-Coaching

Für alle Themen rund um die Partnerschaft

100 Minuten / 200 Euro
Termin vereinbaren

Sexual-Coaching

BERÜHRUNGS-COACHING

Körperarbeit

In diesem Setting können Sie achtsame, liebevolle und Geborgenheit spendende und tiefenentspannende Berührungen erlernen und erhalten ein Feedback darüber, wie gut Sie in Kontakt mit sich und Ihrem Gegenüber sind. Wir schulen gemeinsam Ihre Berührungsqualität, Präsenz und Hingabefähigkeit in den Moment.

Basic

Inklusive Vor- und Nachgespräch und Getränken


Aufenthalt: 3 Stunden / 360 Euro

Termin vereinbaren

Comfort

Inklusive Vor- und Nachgespräch, Snack und Getränken, sowie 1 Stunde Pause


Aufenthalt: 7 Stunden / 790 Euro

Termin vereinbaren

Exklusiv

2-Tages-Coaching, inklusive Vor- und Nachgespräch, Snack und Getränken, sowie jeweils 1 Stunde Pause


Aufenthalt: 2 x 7 Stunden / 1.390 Euro

Termin vereinbaren

Gerne auch an einem Ort Ihrer Wahl, zuzüglich Anreise-, Übernachtungs- und Abwesenheitskosten, dann allerdings ohne Snack und Getränke.

Handwerker-Session für den Mann

Als Trocken-Übung am Stoffmodell


1 Stunde / 100 Euro

Termin vereinbaren

Handarbeits-Session für die Frau

Als Trocken-Übung am Flaschenhals oder Holz-Lingam

1 Stunde / 100 Euro
Termin vereinbaren

Handwerker-Session

Für einen Junggesellen-Abschied oder eine Gruppe interessierter Männer biete ich den Handwerker-Abend auch bei Ihnen zu Hause oder in einem angemieteten Raum an.


Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Ab 6 Personen zu je 40 Euro,
ab 10 Personen zu je 30 Euro
zuzüglich Anfahrtskosten

Termin vereinbaren

Handarbeits-Abend

Für einen Junggesellinnen-Abschied oder eine Gruppe interessierter Frauen biete ich den Handarbeits-Abend auch bei Ihnen zu Hause oder in einem angemieteten Raum an.


Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Ab 6 Personen zu je 40 Euro,
ab 10 Personen zu je 30 Euro
zuzüglich Anfahrtskosten

Termin vereinbaren

Sexual-Coaching

Berührungs-Coaching

KÖRPERARBEIT

Körperarbeit

Übungen aus Elementen der Körperarbeit (Atem, Bewegung, Stimme, Yoga, Achtsamkeit, Entspannung, Meditation)


100 Minuten / 200 Euro

Termin vereinbaren

Tagescoaching

Beinhaltet alle Komponenten des ganzheitlichen Ansatzes, wie Berührung, Körperarbeit, Kommunikation und Coaching.

Inklusive Snack und 1 Stunde Pause


Aufenthalt: 7 Stunden / 790 Euro

Termin vereinbaren

Orgasmic Meditation

Diese spezielle Intimmeditation ist bekannt aus der tantischen Körperarbeit und beruht darauf, dass in einem gleichbleibenden langsamen Tempo und mit sanftem Druck (meditative Stimmung) nur eine einzige Bewegung an der äußeren Yoni bzw. dem Lingam gemacht wird. Dies ermöglicht eine orgasmische, sexuelle Tiefenentspannung und ein Eintauchen in sich selbst und die wohltuende Erfahrung, das Gefühl aus der Entspannung heraus zu erleben und nicht, wie im konventionellen Sex üblich, aus einer Anspannung heraus. Diese Meditation dient unter anderem dazu, im Kontakt mit dem Partner sexuell entspannt zu bleiben und das Liebesspiel möglichst lange zu genießen, ohne direkt auf die Zielgerade zuzusteuern.

Diese Meditation ist auch sehr empfehlenswert für Paare, die dem konventionellen Sex-Leistungsdruck entkommen wollen und ihre Körper in die ursprünglichen Erregungsmuster zurückführen wollen.


Aufenthalt: 2,5 Stunden / 240 Euro
Termin vereinbaren

7-Chakren-Balance-Meditation

Ebenfalls aus der tantrischen Körperarbeit stammt diese auf das Chakren-System ausgleichend und harmonisierend wirkende Meditation. Jedes Chakra, beginnend beim 1., dem Muladhara, wird 7 Minuten lang mit sanften, kreisenden, meditativen Bewegungen berührt.


Aufenthalt: 2,5 Stunden / 240 Euro

Termin vereinbaren

Alle Berührungen des Intimbereiches finden aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen ausschließlich mit Handschuhen statt. Bitte weisen Sie mich auf etwaige Unverträglichkeiten in Bezug auf Latex und Ölen hin.

Newsletter

Bestellen Sie hier sehr gerne meinen Newsletter und erhalten Sie interessante Informationen rund um die Themen, mit denen ich mich hier beschäftige!

Zur Newsletter-Anmeldung

„Eine Mann und eine Frau, denen es gelingt,
sich auf spiritueller Ebene zu vereinigen –
und sei es nur ein einziges Mal,
haben das Gefühl, selbst für viele kommende Leben
zutiefst miteinander verbunden zu sein.
Ein tiefes Fließen setzt ein.
Reine Ekstase und Zeitlosigkeit sind die Mitgift.
Der Sex, von dem ich rede, ist spiritueller Sex,
die Erfahrung des Göttlichen.“

Osho